Die Arbeitsgruppe "Demokratie für Kuba" wurde 2003 in Berlin gegründet.Wir setzen uns für die Freilassung der politischen Gefangenen und für die Unterstützung der kubanischen Opposition ein.
http://verbindung-ostberlin-havanna.blogspot.de/
http://lektueren-gegen-das-vergessen.blogspot.de/
http://havana-berlin-connection.blogspot.de/
http://stasi-minint.blogspot.de/
Christliche Befreiungsbewegung /Movimiento Cristiano Liberación

Montag, 23. November 2015

Wohin entwickelt sich Kuba?

Wohin entwickelt sich Kuba?

Internationale Fachkonferenz in Kooperation mit der „Internationalen Platform for Human Rights in Cuba“

Berlin, 19. Nov. 2015
Termin: 23. - 24. November 2015
Ort: Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung, Tiergartenstraße 35, 10785 Berlin

Die überraschende Bekanntmachung durch US-Präsident Obama, dass die Vereinigten Staaten von Amerika diplomatische Beziehungen mit Kuba aufnehmen werden, hat in der deutschen und europäischen Öffentlichkeit zu einer Steigerung des Interesses an Kuba geführt. Dabei geht es häufig um eine aktivere Zusammenarbeit mit dem kubanischen Regime. Doch wie kann eine mögliche politische Öffnung Kubas aussehen, solange die Presse nicht frei agieren kann und die Menschenrechtslage weiterhin unzumutbar ist? Diese und weitere Fragen diskutieren internationale Experten aus Politik, Medien und Wissenschaft.

Im Rahmen der Konferenz wird der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) und ehemalige Präsident des Europäischen Parlaments, Dr. Hans-Gert Pöttering, eine Auszeichnung aus dem KAS-Solidaritätsfonds an Felix Navarro Rodriguez verleihen. Navarro gehört zur bekannten Gruppe der 75, die 2003 im Zusammenhang mit dem sog. „Schwarzen Frühling“ verhaftet wurden. Seine Tochter Sayli Navarro wird in Berlin die Auszeichnung entgegennehmen.

Das vollständige Programm der Veranstaltung finden Sie unter http://www.kas.de/wf/de/17.64641/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.