Die Arbeitsgruppe "Demokratie für Kuba" wurde 2003 in Berlin gegründet.Wir setzen uns für die Freilassung der politischen Gefangenen und für die Unterstützung der kubanischen Opposition ein.
http://verbindung-ostberlin-havanna.blogspot.de/
http://lektueren-gegen-das-vergessen.blogspot.de/
http://havana-berlin-connection.blogspot.de/
http://stasi-minint.blogspot.de/
Christliche Befreiungsbewegung /Movimiento Cristiano Liberación

Mittwoch, 25. Januar 2012

Zur Erinnerung: Kuba 1978

Kuba: Deutsche fragen nach Polit-Häftlingen

Bei den elften "Weltjugendfestspielen" in Havanna feiern neun Tage lang 16000 jugendliche Gäste aus dem Ausland, darunter auch 340 aus der Bundesrepublik. Die Gefangenenhilfsorganisation "Amnesty International" stellte fest, daß noch 3000 politische Gefangene in 43 Haftanstalten und Arbeitslagern Kubas einsitzen.



" Die Zahl der Anfang der sechziger Jahren inhaftierten Konterrevolutionäre werde im Westen mit 30.000 angegeben....das sei übertrieben...auf dem Höhepunkt der Festnahmen im Jahr 1965 seien 
18.000 gewesen.." .."Zur Zeit gibt es in kuba noch 3.300 im Strafvolzug befindliche Konterrevolutionäre, davon sind aber 2.300 echte Konterrevoluionäre und 1.000  eigentliche Kriminelle, z.B. wegen versuchter Flucht aus der Republik verurteilt.."

Brigadegeneral Enio Leyva Fuentes in einer Unterredung mit dem stellvertretender DDR-Innenminister Generalmajor Giel(16-22.9.1978)
BArchiv, DO 1/0.1.4./Nr. 46540 
Arbeitpapier 33/2002
Forschungsverbund SED-Staat
Die Zusammenabeit zwischen dem Ministerium für Staatssicherheit der DDR(MfS) und dem Ministerium des Innern Kubas (MININT
Gerhard Ehlert
Jochen Staadt
Tobias Voigt 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.